Puppomobil – eine mobile Verkehrserziehungspuppenbühne

zu Gast in der VS Hyrtlplatz

Das ARBÖ-"Puppomobil" ist eine mobile Verkehrserziehungspuppenbühne, die sich zum Ziel gesetzt hat,
österreichweit Kinder der 1. und 2. Klasse Volksschule das richtige Verhalten im Straßenverkehr zu vermitteln.
Sie gastierte am Dienstag, den 19.November 2019, in unserer Volksschule und spielte für die Klassen 1a, 1b, 2a und 2b.
Gespannt folgten die SchülerInnen der äußerst gelungenen Vorstellung.

Inhalt:

Das neue Stück "Barry geht in die Schule" wurde vom Theater Arlequin mit dem Psychologen der
Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt (AUVA) Mag. Joachim Rauch, erarbeitet, um für die 1. und 2. Volksschulstufe
wichtige verkehrserzieherische Themen aufzugreifen.

Im Stück begleiten die Kinder den ARBÖ-Bernhardiner Barry auf seinem ersten Schulweg:
Er kennt sich nicht aus, wo links und rechts ist, was bestimmte Verkehrszeichen bedeuten und wie er über einen
Zebrastreifen sicher die Straße queren soll. Als der Zauberer Tintifax noch dazu alle Ampeln verhext und den armen Barry in einen
Staubwedel verwandelt, wird gemeinsam mit den Kindern erarbeitet, wie man den Zebrastreifen richtig überquert und worauf
dabei geachtet werden muss.

Die ARBÖ-Pannenfahrerin, Dieselschlauch agiert als Moderatorin und animiert die Kinder zum aktiven Mitmachen.
Die Puppen Kasperl und Inspektor Vickerl Pomeisl untersützen sie und sorgen im Finale, dass Barry wieder in seine
ursprüngliche Gestalt zurückverwandelt wird, der Zauberer Tintifax dingfest gemacht wird und alle Ampeln wieder richtig funktionieren.
aa1590ba-9552-408d-ba62-2bcd9eaacb65.jpg

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.